Geschichte

Die Bücherei in St. Peter hat eine lange Tradition.
Leider gibt es kaum schriftliche Aufzeichnungen dazu.
Wenn Sie Informationen oder Erinnerungen an das Büchereiwesen in St. Peter haben, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Erinnerungenmit uns teilen.


Leihbücherei im alten Mesnerhaus (Bild von 1926)


Bücherei im Kloster

 

Pfarrbücherei im neuen Pfarrhof St. Peter

Im Zuge des Baus des neuen Pfarrhofs in St. Peter, Hofgasse 5, wurde von Pfarrer Monsignore Alois Sallinger 1970 auch eine Bücherei eröffnet. Pfarrer Sallinger war vom Beginn bis zu seinem Tod im Dezember 2013 Leiter dieser Bücherei. Er wurde beim Verleih von einem ehrenamtlichen Team unterstützt.


 

Die Pfarrbücherei wurde im Jänner 2015 geschlossen.

 

Öffentliche Bibliothek St. Peter/Au

Nach dem Tod von Pfarrer Sallinger war das Schicksal der Bücherei ungewiss.
Da sich das ehrenamtliche Pfarrbücherei-Team und der Pfarrgemeinderat für die Weiterführung der Bücherei entschieden, wurde eine umfassende Reorganisation notwendig. Dazu musste ...

… ein neues ehrenamtliches Büchereiteam gefunden und ausgebildet werden,
… die Bücherei durch die Einbindung der Gemeinde als (Mit-)Träger finanziell abgesichert werden,
… der Medienbestand erneuert und um Zeitschriften, Hörbücher und Film-DVDs erweitert werden,
… eine EDV-unterstützen Büchereiverwaltung aufgebaut und die Medien neu systematisiert werden,
… die Öffentlichkeitsarbeit aufgebaut und neue Leser gewonnen werden.

Diese Arbeiten wurden von den 21 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen der neuen Bibliothek in ca. 2000 Arbeitsstunden umgesetzt.

Am 18. Oktober 2015 wurde die neue Bibliothek St. Peter/Au offiziell eröffnet.